Ehrenamt

Engagiert bei der AWO – damit jedes Kind schöne Ferien hat

Du willst Kindern die Möglichkeit bieten, auch mit wenig Geld spannende und abwechslungsreiche Sommerferien zu erleben? Dann werde Teil unseres tollen Teams aus ehrenamtlichen Betreuer*innen, die ihre Zeit und Energie für Kieler Kinder und Jugendliche einsetzen!

Online-Anmeldung als Betreuer*in für die Strandfahrten 2022   Für unter 16 geht´s hier lang

Wir suchen Menschen zwischen 16 und 76 Jahren, die …

  • Spaß am Umgang mit Kindern haben
  • Verantwortungsbewusst sind
  • Sich und ihre Ideen einbringen
  • Aufgeschlossen für neue Menschen und Situationen sind

Wir bieten:

  • Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Möglichkeiten zu Umsetzung eigener Ideen
  • Ein motiviertes Team
  • Unterstützung bei allen Schwierigkeiten durch unsere hauptamtlichen Mitarbeiter*innen
  • Vorbereitungstreffen und Jugendleiter-Schulungen
  • Eine kleine Aufwandsentschädigung

Die Kosten für die Freizeitteilnahme und die Vorbereitungstreffen werden von uns übernommen.

Lass von dir hören – wir freuen uns auf Dich!

strandfahrten(Replace this parenthesis with the @ sign)awo-kiel.de

0431 77570 64 oder -39

01575 571 4944 (via Signal oder SMS)

per Nachricht über Instagram @awostrandfahrten

Infos zu den Strandfahrten – jede Menge Spaß an der Ostsee

Die Strandfahrten finden in den ersten fünf Wochen der Sommerferien jeweils von Montag bis Freitag auf dem großen Naturgrundstück des Jugenddorfes Falckenstein statt. Das Jugenddorf befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Strand an der Kieler Förde. Kinder zwischen 6 und 13 Jahren können teilnehmen. Die Strandfahrten werden von der Stadt Kiel gefördert, sodass viele Kinder aus finanziell schlechter gestellten Familien mitfahren können. Die Kinder werden morgens mit dem Strandfahrtenbus an zentralen Bushaltestellen in Kiel abgeholt und am späten Nachmittag wieder zurückgebracht.

Bei den Strandfahrten nehmen die Kinder tagsüber an verschiedenen Angeboten teil, spielen, toben, erkunden den Wald und gehen baden. Es gibt wöchentlich wechselnde Projektthemen und verschiedene feste Angebote auf dem Gelände (z.B. Kreativzelt, Fußballplatz). Die Kinder entscheiden den Großteil des Tages selber, was und mit wem sie spielen möchten. Dadurch sind die Strandfahrten ein toller Ausgleich zum (Schul)-Alltag, in dem vieles vorgegeben wird. Die Kinder lernen Verantwortung für sich zu übernehmen und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.

Jeweils 20-25 Kinder sind einer Gruppe zugeordnet, die ein eigenes Nurdachhaus hat und von 3 ehrenamtlichen Betreuer*innen durch den Tag begleitet wird. Die Betreuer*innen spielen und basteln mit den Kindern, gehen gemeinsam zum Mittagessen und an den Strand. Dabei werden sie von hauptamtlichen Sozialpädagog*innen unterstützt, die jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. So kann jede*r mitarbeiten, ob mit viel oder wenig Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Neues lernen, ohne überfordert zu sein.

Andere Ehrenamtliche bieten kreative, sportliche oder erlebnispädagogische Projekte an, an denen die Kinder freiwillig teilnehmen können. Wir freuen uns immer über neue Ideen und sind offen für interessante Angebote!