Besonderheiten Strandfahrten 2021 – bitte beachten!

Das Wichtigste für Sie und Ihr Kind am Anfang:

Wegen der Corona-Maßnahmen ist manches anders.

  • Es können weniger Kinder mitfahren als sonst.
  • Jedes Kind kann nur eine Woche mitfahren.
  • Wer an derselben Bushaltestelle einsteigt, kommt in eine Gruppe. Sprechen Sie sich mit den Eltern der Freunde ab.
  • Ihr Kind kann während der Strandfahrten die Gruppe nicht wechseln.

Reden Sie mit Ihrem Kind darüber. Ihr Kind soll eine schöne Zeit haben. Rufen Sie uns bei Fragen an: 0431 77570 64 ♦ Montag und Mittwoch 14 -16.30 Uhr und Freitag 9-12 Uhr oder per Mail strandfahrten(Replace this parenthesis with the @ sign)awo-kiel.de

 

Strandfahrten mit Corona-Besonderheiten

Die Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben natürlich Auswirkungen auf die Strandfahrten. Unser Ziel ist es, möglichst vielen Kindern eine unbeschwerte Ferienzeit zu ermöglichen und Sie als Eltern zu entlasten. Dennoch können wir 2021 nicht so viele Plätze anbieten wie in den vorherigen Jahren. Die Gruppen müssen entsprechend der aktuellen Regelungen verkleinert werden.

Deswegen kann jedes Kind vorerst nur eine Woche mitfahren. Kindern, die nicht in Kiel wohnen, können wir leider keinen Platz anbieten.

Die Platzvergabe erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs der Online-Anmeldung. Bitte warten Sie auf die Mail mit den Zahlungsinformationen als Bestätigung der Buchung.

Es kann sein, dass die Wochen schnell ausgebucht sind. Wenn möglich, bieten wir Ihnen eine Alternative in einer anderen Woche an oder Sie können auf der Warteliste bleiben. Wir hoffen, dass wir die Plätze zum Sommer hin entsprechend der gelockerten Maßnahmen aufstocken können.

Maßnahmen zur Verhinderung einer Ansteckung

Um bei einem evtl. positiven Covid-19-Fall eine Verbreitung innerhalb der Strandfahrten zu verhindern, haben wir folgende Vorkehrungen getroffen:

  • Die einzelnen Gruppen haben untereinander keinen Kontakt. Sowohl auf dem Gelände als auch im Bus wird genügend Abstand gehalten.
  • Kinder aus einem Haushalt kommen in dieselbe Gruppe.
  • Alle Kinder, die an einer Bushaltestelle einsteigen, kommen in eine Gruppe. Kinder, die ins Dorf gebracht werden, kommen in eine extra Gruppe. Das Kontingent an Bus- und Bringeplätzen ist begrenzt.
  • Hauswünsche oder Wechseln der Gruppe vor Ort sind leider nicht möglich. Sprechen Sie sich bei Bedarf mit den Eltern der Freunde ab.
  • Im Bus und in den Toilettenräumen tragen alle Kinder und Betreuer*innen einen Mund-Nasen-Schutz (MNS).
  • Innerhalb der Gruppe muss kein Abstand gehalten werden, da dies nicht umsetzbar und pädagogisch sinnvoll wäre. Das Tragen eines MNS ist hier freiwillig.
  • Kinder und Betreuer*innen mit Schnupfen, Husten, Fieber, Magen-Darm-Infekt u.ä. müssen bis zur Symptomfreiheit zuhause bleiben.
  • Ebenfalls ausgeschlossen ist die Teilnahme bei Quarantäne-Anordnung und wenn ein Mitglied des Haushalts in Quarantäne ist. Das Gleiche gilt bei ausstehenden Testergebnissen. Wir bitten hier um verantwortliches Handeln, damit die Strandfahrten möglichst Corona-frei ablaufen können.
  • Wir sind auf die Kooperation der Kinder zur Einhaltung der Regeln angewiesen. Falls ein Kind sich wiederholt nicht an die Regeln halten kann, kann es sein, dass wir es von der Teilnahme ausschließen müssen. Dies ist für uns aber die allerletzte Konsequenz. Wir werden immer vorher mit Ihnen und Ihrem Kind sprechen und Lösungen suchen.

Bitte sprechen Sie ruhig und sachlich mit Ihrem Kind über die Änderungen bei den Strandfahrten. Vor allem bei Kindern, die die Strandfahrten anders gewohnt sind, ist dies wichtig. So kann Ihr Kind sich an die Änderungen gewöhnen, Fragen stellen, seine Meinung äußern und dann eine fröhliche Zeit bei den Strandfahrten haben.

Kontakt zum Strandfahrten-Büro für Kinder und Eltern bei Fragen zur Anmeldung und dem Hygienekonzept: 0431 77570 64 oder strandfahrten(Replace this parenthesis with the @ sign)awo-kiel.de